Wasserwachtschießen 2017

Seit 31 Jahren Schießen der Wasserwacht Klaus Korndörfer neuer Regent Selb.- Die Spannung stieg auf den Siedepunkt, als der Organisator des nunmehr seit 31 Jahren stattfindenden Wasserwachtschießens die Proklamation des neuen Königs ankündigte. Vorher hatten sich allerdings die 50 Teilnehmer an dem Wettbewerb am Schießstand der Reuth-Schützen ihre Punkte holen müssen. Die Aufsicht hatte hier […]

Juniorhelferausbildung an der Dr.-Franz-Bogner-Grundschule

Juniorhelferausbildung Dr.-Franz-Bogner-Grundschule

Die Schüler der 3. Klassen der Dr.-Franz-Bogner-Grundschule Selb wurden heuer von der Wasserwacht Selb zu Juniorhelfern ausgebildet. Sie erlernten dabei die notwendigen Grundkenntnisse für die Erste Hilfe bei kleineren Verletzungen. Anhand von Comicgeschichten konnten sie das Verhalten bei Schnittwunden, Verbrennungen oder Knochenbrüchen üben. Auch das Absetzen eines Notrufes und die Stabile Seitenlage wurden von den Wasserwachtausbildern Günther Heinrich und Wolfgang Zeitler vermittelt.

Nebenbei erfuhren die Kinder auch, wie wichtig es ist, im Team zusammenzuarbeiten, Verantwortung zu übernehmen und anderen helfen zu wollen und zu können. Die Juniorhelfer sind in den Pausen, gemeinsam mit den Schulsanitätern im Einsatz. Auch bei kleineren Verletzungen im Klassenzimmer können sie die Lehrkräfte unterstützen.

Jugendzeltlager 2017

Jugendzeltlager 2017

 

Mit einer rekordverdächtigen Teilnehmerzahl lief in diesem Jahr das Jugendzeltlager der Selber Wasserwacht über die Bühne. Drei Tage lang herrschte reges Treiben in der immer größer werdenden Zeltstadt im Waldbad ,,Langer Teich“. Nicht weniger als fünf Zelte, darunter ein eigenes Küchenzelt, hatten die Verantwortlichen des Vereins auf der großen Liegewiese aufgebaut. Ausgestattet mit Licht wurden dann in drei Unterkünften die Liegen eingerichtet und von den Buben und Mädchen sofort in Beschlag genommen. Auch diesmal standen Spiele, Spaß und so manche süße Leckerei wieder auf dem Plan.

Doch bevor es so weit war, mussten zunächst Gruppen gebildet werden, die sich jeweils einen zum Piratenthema passenden Namen ausdachten. Da rauchten zunächst einmal die Köpfe, bis dann die ,,Piratenbande“, die „Pirates of Lago“, die ,,Pfützenpiraten“ und die ,,Schwertstecher“ feststanden.

Zum sichtbaren Zeichen für die Gruppenzugehörigkeit bemalten die Kinder daraufhin T-Shirts mit den verschiedenen Themen. Zudem prangten die Namen der jeweiligen Mitglieder auf den phantasiereichen Hemden.

Nach einem gemeinsamen Abendessen lief dann das Spielprogramm an. Dabei ging es unter anderem darum, Geschicklichkeit beim Aufpieksen von Gummibärchen zu beweisen, sportlich schnell einen Parcours über Bänke und um Stangen zu absolvieren und in kurzer Zeit gewässerte Schwämme in Eimern auszudrücken.

Der Samstag brachte dann eine Schnitzeljagd durch die Selber Innenstadt mit sich, wobei ein Eis an der „Corte“ dazugehörte. Nach der Rückkehr ins Waldbad galt es für die jeweiligen Gruppen eine versteckte Schatztruhe zu finden, die „Goldstücke“ und Süßigkeiten enthielt. Zum „Chillen“ am Nachmittag gehörten natürlich auch Spiele im Wasser mit einem Luftmatratzen-Rennen.

Gegen Abend traf dann der Kropf`n „Hackl“ mit seinem fahrbaren Ofen ein. So nach und nach zog der Duft von frischer Pizza – handbelegt von Annika – über den Platz. Die Hungrigen mussten keine Sorgen haben, denn nicht weniger als ein Dutzend leckere Spezialitäten wurde aufgeschnitten und verteilt.

Danach gingen die Spiele weiter, wobei die Hauptattraktion das Sammeln von Fichtenzapfen war. Dazu mussten die Helfer dann nicht weniger als 2500 Stück zählen.

Alles in allem verbrachten Kinder und Betreuer eine weitere ruhige Nacht, bevor es ans große Aufräumen ging. Davor hatten alle aber noch einen Riesenspaß beim Zerteilen von eingepackter und verschnürter Schokolade, zusätzlich ausgestattet mit Handschuhen, Schal und Mütze.

Dann ging es an die mit viel Spannung erwartet Siegerehrung. Als „Sieger der Herzen“ holten sich die „Schwertstecher“ den vierten Platz und erhielten Trostpreise. Medaillen und Pokale gab es bereits für die „Pfützenpiraten“, Silber konnten die „Pirates of Lago“ entgegennehmen und den umjubelten ersten Platz errang die „Piratenbande“. Ein Mittagessen mit Wienern und Weißwürsten rundete das gelungene Wochenende ab.

Viel mehr Bilder findet ihr hier.

 

Juniorhelferausbildung an der Grundschule Röslau

Insgesamt 47 Kinder der 2., 3. und 4. Klasse der Grundschule Röslau wurden heuer von der Wasserwacht Selb zu Juniorhelfern ausgebildet. Sie erlernten die notwendigen Grundkenntnisse für die Erste Hilfe bei kleineren Verletzungen. Anhand von Comicgeschichten wurde das Verhalten bei Schnittwunden, Verbrennungen oder Knochenbrüchen geübt. Auch das Absetzen eines Notrufes und die Stabile Seitenlage wurden von den Wasserwachtausbildern Günther Heinrich, Ulrich Scharfenberg und Wolfgang Zeitler vermittelt.

Nebenbei erfuhren die Kinder, wie wichtig es ist im Team zusammenzuarbeiten, Verantwortung zu übernehmen und anderen helfen zu wollen und zu können. Die Juniorhelfer sind in den Pausen, gemeinsam mit den Schulsanitätern im Einsatz. Auch bei kleineren Verletzungen im Klassenzimmer, können sie von den Lehrkräften geholt werden.

Das Bild zeigt die Kinder zusammen mit ihren Ausbildern Wolfgang Zeitler und Günther Heinrich von der BRK Wasserwacht Selb und ihren Lehrkräften..

Mehr Sicherheit im Waldbad

Mehr Sicherheit im Waldbad

Offiziell übergeben wurde jetzt im Waldbad „Langer Teich“ der neu installierte Rettungsring am Freischwimmerbecken. Bei dieser Gelegenheit ließ sich auch Oberbürgermeister Uli Pötsch (links) über die Handhabung dieses modernen Rettungsgerätes informieren. Gespendet wurde der über 500 Euro teuere Ring vom langjährigen Wasserwachtmitglied Konrad Schmidling (rechts), der hier zusammen mit Vorstandsmitgliedern und jungen Mitgliedern des Selber Vereins zu sehen ist. Zu hoffen und zu wünschen ist, dass diese Neuanschaffung immer pfleglich behandelt wird, damit sie bei einem Notfall einsatzbereit ist.

Das Foto könnt ihr hier sehen.

Imagefilm der Wasserwacht Bayern

Imagefilm der Wasserwacht Bayern Endlich! Der erste Film über die  Wasserwacht Bayern ist veröffentlicht und zeigt auf imposante Weise unser Engagement rund um die Gewässer des Freistaates. Zur gleichen Zeit erschien auch eine Pressemitteilung und ein Infobrief der natürlich auch auf unsere Seite zu finden ist. Den Film kannst du hier sehen. Falls du auch […]

Vorbereitungen für die Badesaison 2017

Vorbereitungen für die Badesaison 2017

Tatkräftige Helfer
in und um die Wachhütte am Waldbad Langer Teich, dem „Lago“

Viele (tatkräftige) Hände machen bald ein Ende. Und die waren vor Ort, als es galt unsere Wachhütte am Langen Teich auf Vordermann zu bringen. Am Vormittag war „Arbeitsdienst“ angesagt, d.h. schrubben, wischen, wienern, kehren, schleppen, reinigen, sortieren und ordnen, damit alles bereit liegt für unseren Dienst während der Sommermonate. Bis zum frühen Nachmittag war alles geschafft und Zeit für einen ersten Einsatz AM Wasser. IM Wasser war aufgrund des niedrigen Wasserstandes leider noch nicht möglich.

Gute Vereinsarbeit ist die beste Werbung

Danach zeigten die Wasserwachtler, dass sie auch feiern und genießen können. Zu den Aktiven stießen noch Freunde, Gönner, die Kinder und die Altaktiven. Drei Generationen waren vereint, 10-12 Kinder unserer jungen Familien, die Eltern selbst und dann ging es hinauf bis über 70. Die Ortsgruppe Selb gewinnt ihre Neumitglieder meist aus den Teilnehmern des Anfängerschwimmkurses, aber die Kinder unserer Mitglieder werden einfach hineingeboren. Viele werden über die Familienmitgliedschaft automatisch in die Wasserwacht aufgenommen und so wächst die nächste Generation in und um die Wasserwacht auf. EIN ERFOLGSREZEPT!

Zur Galerie