Ziel ist das Seepferdchen

Mehr als 30 Kinder lernen bei der Wasserwacht Selb das Schwimmen.

Selb – Bereits am vergangenen Samstag endete der Kinderschwimmkurs der Wasserwacht Selb, an dem über 30 Kinder teilnahmen. Die Mädchen und Jungs lernten dabei in insgesamt 18 Übungsstunden sich im Wasser fortzubewegen. Wobei die Lehrer den Kindern die kleinen „Geheimnisse“ des Brustschwimmens vermittelten. Zu Beginn des Kurses im Januar stand die Wassergewöhnung im Vordergrund, die den Kindern die Angst vor dem Wasser nehmen sollte. Anschließend wurden die grundlegenden Techniken der Bein- und Armbewegung sowie der richtigen Atmung erlernt und ausgiebig geübt. Durchwegs waren pro Schwimmstunde etwa zwölf Ausbilder im Einsatz um die einzelnen Gruppen zu betreuen. Die Gruppeneinteilung erfolgte unter dem Anspruch jedem Kind die bestmögliche Betreuung zu bieten, um das Ziel, das „Seepferdchen“, zu erreichen. Um das Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ zu erhalten müssen die Teilnehmer 25 Meter durchgehenden schwimmen vom Beckenrand ins Wasser springen und einen Ring aus schultertiefem Wasser heraufholen. Bei der abschließenden Stunde am vergangenen Samstag bekamen die Teilnehmer ihre Urkunden und Abzeichen überreicht.

Die Wasserwacht weist drauf hin, dass aus organisatorischen Gründen nur ein Schwimmkurs im Jahr angeboten werden kann. Für die Aktiven des Vereins steht wiederum die Ausbildung zum Deutschen Rettungsschwimmabzeichen an. Zudem werden die Selber Schulen betreut.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.