Fröhliches Zeltlager

Selber Wasserwacht-Jugend drei Tage im Waldbad Selb.

Bereits am Donnerstag stand die Zeltstadt samt neuer Beleuchtung auf der großen Wiese des Waldbades „Langer Teich“. Und am Freitag erfolgte dann der Einzug der zahlreichen Jungen und Mädchen in die Großraumzelte. Vorher mussten jedoch erst die Feldbetten aufgebaut werden, wobei alle mit Elan anpackten.

Drei Tage lang war das Zeltlager dann die Heimat der Kinder, betreut von über eine Dutzend erfahrener Wasserwachtler. In diesem Jahr fielen die Wettkämpfe zugunsten von Spiel und Spaß  allerdings weg. Diesmal sollte die Freude an der Gemeinsamkeit und der Kameradschaft überwiegen.

Gut verpflegt von Chefkoch Achim und Köchin Annika liefen die Tage ab. Der Samstag bot dann die heiß erwartete Ameisenrallye, wobei die Kinder in Gruppen aufgeteilt eine größere Strecke rund um den „Langen Teich“ zurücklegen mussten. Natürlich galt es an sechs betreuten Stationen Aufgaben zu bewältigen, wie das Sammeln bestimmter Gräser, Blätter, Stöcken und Rindenstücke. Zudem musste auch gedichtet werden.

Höhepunkt der Wanderung war dann die Brotzeitrast auf dem Meilerplatz der Häusellohe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.